Posts

Showing posts from June, 2011

Mehr zu MERGE in T-SQL - Der Cursor Alternative!

Image
Zu meinem Post über den MERGE Befehl des SQL Servers habe ich viel Feedback bekommen und das Interesse an mehr dazu scheint recht groß. Danke dafür!Und tatsächlich ist der MERGE Befehl auch noch um einiges mächtiger als ich in dem Beispiel für einen einfachen ELT Ladeprozess gezeigt hatte. Und natürlich lässt sich damit mehr machen als nur einen ELT Prozess zu unterstützen.Hier noch mal die grundlegende Syntax:MERGE <Ziel>
USING <Quelle>
ON <Bedingung>
WHEN MATCHED THEN <Update oder Delete>
WHEN NOT MATCHEDTHEN <meist ein Insert>;Nun, was geht jetzt noch? :-)Eine interessante Möglichkeit ist, dass sowohl zwei MATCHED als auch mehrere NOT MATCHED Klauseln unterstützt werden. Für den Einsatz gibt es aber Bedingungen.Wenn mit zwei MATCHED Klauseln gearbeitet werden soll, dann muss die erste Klausel auf jeden Fall eine erweiterte Bedingung mittels AND Klausel beinhalten. Des Weiteren kann nur einmal UPDATE und einmal DELETE genutzt werden! Als…

Community Webcast Reihe: Das kleine SQL Server 1x1 für Software Entwickler auf Channel 9

Image
Gestern ist auf Channel 9 der erste Teil einer kleinen Community Webcast Reihe vom Peter Kirchner und mir zum Thema SQL Server speziell für ISVs online gegangen. Die weiteren Teile werden dann ebenfalls in den nächsten Wochen online gehen. Was machen wir in diesen Casts? Hier der “Klappentext”:“In diesem ersten Teil der Webcast-Reihe von Sascha Lorenz und Peter Kirchner zum SQL Server 2008 R2 erhalten Sie einen kurzen Überblick über die Inhalte dieser Webcast-Reihe sowie als Einstieg in das Thema einige Grundlagen, die jeder besitzen sollte, wer mit dem SQL Server arbeitet. Bereits diese Grundlagen können gängige Fehler in Implementierungen, die den SQL Server betreffen, vermeiden und sogar bereits positive Auswirkungen auf die Performance Ihrer Softwarelösungen haben. Insbesondere das Verständnis für Abfragen soll geschärft werden, beim SQL Server in Mengen anstatt in Datensätzen zu denken. Gerade dieses Thema dürfte für Entwickler, die mit Oracle vertraut sind und nun für den Micros…

BASTA! 2011 – Bin als Sprecher dabei

Image
Vom 26. bis zum 30.09.2011 findet in Mainz wieder die BASTA! statt. Was ist die BASTA! ?
Die BASTA! ist die renommierteste unabhängige Konferenz für .NET-Technologien im deutschsprachigen Raum. Hier kommen die besten Experten aus ganz Europa zusammen, um Ihnen ihr praxiserprobtes Wissen und ihre Erfahrung weiter zu geben. Technisches Know-how auf höchstem Niveau für Entwickler, exzellentes Erfahrungswissen für Softwarearchitekten und Projektleiter – das ist es, was die BASTA! auszeichnet.” Zitat von der WebsiteDie BASTA! setzt sich mittlerweile aus drei “Konferenzen” zusammen:BASTA! – Entwickler, Entwickler…SQLCON – SQL Server…ShareConnect – SharePoint Server…Und als Teil der SQLCON darf ich dieses Jahr zwei Vorträge zu meinen Lieblingsthemen halten:Die Entwicklersicht auf Microsofts Business Intelligence am 27.09.2011 | 17:15 - 18:30 Uhr
In dieser Session wird anhand von Beispielen gezeigt, wie durch die Nutzung der offenen und dokumentierten APIs des SQL Servers und seiner Dienste BI…

MERGE in T-SQL – Der unbekannte Befehl im BI Projekt für ELT

Image
Wenn ich Diskussionen über die Entscheidung für eine ETL oder ELT Architektur führe oder auch nur moderiere, dann bringe ich als ein mögliches Beispiel für eine ELT Architektur gerne die Verwendung des MERGE Befehls. Nur wenige scheinen diesen Befehl bisher aktiv zu nutzen, dabei ist er schon seit SQL Server 2008 dabei und gehört auch zum SQL:2008 Standard!Was macht nun der Befehl MERGE? Laut den BOL das hier: “Führt Einfüge-, Aktualisierungs- oder Löschvorgänge in einer Zieltabelle anhand der Ergebnisse eines Joins mit einer Quelltabelle aus. Sie können z. B. zwei Tabellen synchronisieren, indem Sie Zeilen in einer Tabelle anhand von Unterschieden, die in der anderen Tabelle gefunden wurden, einfügen, aktualisieren oder löschen.”Und damit ist er perfekt geeignet für den Ladeprozess von Dimensionen in Data Warehouse/BI Projekten. Denn dort benötigen wir ja sowohl ein INSERT als auch ein UPDATE für unsere Geschäftsobjekte in den Dimensionen. Ok, und ganz selten mal ein DELETE, sollte a…

MDXScript Service – Repository driven calculations

Image
Vor einiger Zeit hatte ich ja schon mal beschrieben wie das MDXScript Objekt ohne das BIDS bzw. den BIDS Helper geändert werden kann. Des Öfteren wurde ich danach gefragt, wozu denn so etwas gut sein soll. Wenn der Würfel neu verarbeitet wird, dann wird das MDXScript doch eh neu durchgerechnet. Nun ja, so einfach ist es dann nicht!Das MDXScript wird ja nicht durchgerechnet! Es wird einfach in der OLAP Datenbank (aka Cube) bereitgestellt. Erst wenn Teile des MDXScriptes für das Auflösen einer MDX Query benötigt werden, wird es genutzt! Des Weiteren bleibt die eigentliche Analysis Services Datenbank gültig und alles Verbindungen bestehen. Diese Tatsachen ermöglichen einige interessante Lösungen! :-)Zum Beispiel die Bereitstellung eines MDXScript Services! Auch gerne Calculations Services genannt. Die Idee dahinter ist recht einfach und wird von mir gerne verwendet, wenn des Öfteren im Laufe eines Tages eine dynamische Änderung bzw. Anpassung eines “Würfels” notwendig ist und der verwend…

SQL Server Versionen & Editionen im Vergleich – Entscheidung vor dem BI Projekt?

Image
Immer wieder werde ich gefragt, welche Edition denn nun für ein BI Vorhaben bzw. Projekt die geeignete sei? Hintergrund dieser Frage ist häufig die Entscheidung zwischen der sogenannten “Standard” und “Enterprise” Edition.

Des Weiteren kommt häufig die Frage, ob sich denn der Wechsel auf eine aktuellere Version lohnen würde? Viele Kunden von Microsoft haben einen SQL Server 2008 im Einsatz und noch mehr einen SQL Server 2005. Und natürlich gibt es noch durchaus Anwender des SQL Server 7 & 2000, aber da stellt sich aus Supportsicht die Frage eigentlich nicht.

Oft kommt auch noch die Frage, ob sich denn das Warten auf die nächste Version lohnen würde. Zurzeit warten wir ja alle ganz gespannt auf SQL Server 2011 aka Denali.

Und natürlich ist der Fragesteller dann immer schnell bei der Hand die guten alten “Best Practices” zu bemühen. Also da muss es doch auch so eine richtig vs. falsch Regel für geben. Wieder mal gibt es diese nicht, denn die Antwort auf so eine Frage kann natürlich …

SharePoint Business Intelligence bei Microsoft in Unterschleißheim (ShareCamp)

Image
Nun ist das ShareCamp in Unterschleißheim ja schon ein paar Tage her. Hatte gleich danach viel um die Ohren. Unter anderem war ich gleich noch am folgenden Montag Abend in Köln im Microsoft Regional Office, um dort bei der SQL Server Community (PASS Deutschland e.V.) einen Vortrag über Repository Driven BI zu halten. Vielen Dank an die Organisatoren und die vielen Teilnehmer, hat mir großen Spaß gemacht!Aber nun ist die Zeit gekommen für ein kurzes Resümee zum ShareCamp.Erst mal vielen herzlichen Dank an die Organisatoren aus der Community und von Microsoft! Das ShareCamp ist eine wirklich gelungene Community Veranstaltung gewesen! Selten war der Community Gedanke auf einer Konferenz so unmittelbar greifbar! Das lag sicherlich auch an der für mich neuen Veranstaltungsform als Barcamp. War anders, aber hat viel Spaß gemacht, da das flexible Format gerade meiner persönlichen Nähe zur Spontanität zugesagt hat. :-)Ach ja, aus Tradition… Essen war gut & lecker! Aber ich war ja nicht al…