Donnerstag, 23. November 2006

Greetings from Mittenwald! :-)

Nach der ersten Nacht mit der CTP 1 vom Office PerformancePoint Server 2007 kann ich nur sagen... Wau!

Während der Installation habe ich mal ganz EDV untypisch einen Blick in die beiliegenden Dokumente geworfen und bin an der Beschreibung des Beispielszenarios ASH (Alpine Ski House) hängen geblieben.

Es freut mich sehr, dass Microsoft bei einem solchen umfangreichen Produkt nicht nur eine technische Beschreibung beilegt, sondern "ausnahmsweise" (ja, ich kenne auch Contoso) auch eine sehr detaillierte Herausforderung formuliert hat und nicht nur einzelne Prozesse beschreibt. Und im Nebensatz wird auch noch darauf hingewiesen, daß es sich noch um keine Best-Practice Lösung handelt! Alles im Fluss... :-)

Des Weiteren wird mit detaillierten Interviewbögen bezüglich des „gewünschten“ Planungsprozesses bereits ein typischer Projektablauf skizziert. Mit der CTP 2 sollen noch mal wesentlich mehr davon folgen!

Mein erstes Resümee nach dem Lesen der Dokus und den ersten vorsichtigen Clicks ist:

Mit dem Office PerformancePoint Server 2007 zeigt Microsoft den Unternehmen (besonders dem "C"-Level und dem Controlling) sehr deutlich, dass sie verstanden haben, dass Business Intelligence bzw. Corporate Performance Managing mehr ist als nur ein paar Würfel bauen.

Keine Kommentare: